Vercors Quest 2019

Immer auf der Suche nach Gelegenheiten mit den Hunden neue Gegenden und Trails zu entdecken, bin ich auf das Vercors Quest gestossen. Ein Rennen, oder besser gesagt ein Hundefest im Vercors in Frankreich. Das Vercors ist ein Gebirge im äussersten Westen der Alpen, mit wunderbar wilden und abgelegenen Hochebenen und auf allen Seiten steil abfallenden Felsen; es ist das grösste Naturschutzgebiet Frankreichs.

 

Leider können beim Vercors Quest nicht alle teilnehmen, die Veranstalter wollen nur nordische Hunde oder mindestens nordisch aussehende Hunde...; nach einem kurzen Hin-und-her und einem Fotobeweis wurden wir aber zugelassen. Ich habe mich also voller Elan für die 300 km Variante angemeldet, dann allerdings vor Ort auf die kürzere 160 km Variante umgemeldet. Und diese Entscheidung war goldrichtig, waren doch die Hunde und ich nach den einzelnen Etappen ziemlich müde und froh, wieder im Wohnwagen und in den Boxen auszuruhen.

 

Speziell die 3. Etappe war eine Durchhalteübung: 40 km im Dauerregen! Wer mich kennt weiss, dass ich wenn immer möglich nicht im Regen trainiere, das finde ich hässlich. Und genau das war diese Etappe, einfach nur hässlich.

Ich war eingepackt in Regenjacke, Regenhose, Stiefel und Gummihandschuhe (!), und trotzdem wurde nach einer Stunde langsam aber sicher alles nass und klamm. Und die Hunde haben mir leid getan, zwei Stunden im "Schiff", am Schluss nur noch durch knöcheltiefen Pflotsch. Aber auch das geht vorbei, und niemand erholt sich so leicht wie Hunde, sie drehen sich ein paar Mal im Stroh in den Boxen, schlafen eine Stunde, und sind wieder quickvergnügt. Zu diesem Zeitpunkt liege ich noch im Wohnwagen und wärme mich langsam auf...  Wenigstens wurde das Biwak abgesagt, dass im Anschluss an diese Etappe geplant war!

 

Die 4. und letzte Etappe entschädigt uns wieder mit einer schönen und anstrengenden Strecke, das Wetter immer noch verhangen und neblig, aber wenigstens trocken. So kommen wir doch alle mit einem lächeln auf dem Gesicht ins Ziel.

 

Sturm!

Und dann, am letzten Abend hat es uns nocheinmal erwischt, und diesmal wirklich heftig!

 

Video von "Randonne avec ton chien"

Nachstehend findet ihr noch ein tolles Video von ein paar "Hunde-Verrückten", welches einen guten Eindruck vom Rennen und von der Gegend gibt.

(Wir sind gleich das erste Gespann im Video, und dann nochmal bei 11.21 min)